Erste geht in Schönow unter

Rückschau auf den 24. Spieltag der Kreisoberliga

28. Apr. 2019 –

Die Erfolgsserie unserer ersten Mannschaft ist am gestrigen Samstag in Schönow krachend beendet worden, dabei sah es in Hälfte Eins nicht danach aus ehe man in Durchgang Zwei wenig entgegen zusetzen hatte.

Kreisoberliga - 24. Spieltag
BSV Rot-Weiß Schönow - SV Grün-Weiß Bergfelde 5:0 (2:0)

Im Vergleich zum Heimerfolg gegen Post Zehlendorf musste Coach Benli fünfmal aus verschiedensten Gründen umstellen, so dass Friedrich Müller sein Startelfcomeback feiern konnte nach der langen Pause. So kam auch pünktlich zum Anpfiff die Sonne raus und nach einer ersten Kopfballchance der Hausherren die am Tor vorbei ging, fand unsere Mannschaft ins Spiel. So klatschte der Ball in Minute 12 ans Aluminium als Retkowski und Schrammen einen Freistoß flach ausspielten und letzterer frech aus spitzen Winkel den Außenpfosten traf. Und keine drei Minuten später hatten die mitgereisten Bergfelder Fans den Torschrei auf den Lippen, eine Retkowski-Flanke legt Neue in den Rückraum doch Goalgetter Zeinert wird im letzten Moment geblockt und der Ball geht knapp über den Kasten. Von den Hausherren war wenig zu sehen, bis Sie in Minute 20 überraschend in Führung gingen. Nach einem Eckstoss kriegt die Bergfelder Hintermannschaft den Ball nicht entscheidend geklärt, so dass Bookhahn den Ball unglücklich ins Netz abfälscht. Die Hiobsbotschaften rissen nicht ab, Weigel verletzte sich bei einer Aktion an der Außenlinie. Versuchte es noch bis kurz vor dem Pausentee, ehe Thiele Ihn ersetzte. Weigel war noch auf dem Rasen als seine Mannschaft weitere Riesen liegen ließ: Neue setzte einen Schlenzer aus 16 Metern knapp neben das Gehäuse, Retkowski scheitert freistehend per Kopf nach einer Maßflanke von Zeinert am Schönower-Schlussmann und Weigel selbst legte den Ball aus aussichtsreicher Position quer anstatt selbst den Abschluss zu suchen. So kam es, dass im Gegenzug die Hausherren gnadenlos effektiv waren. Langer Einwurf, der am ersten Pfosten verlängert wird und Redemann trifft (33.). Demnach ging es mit der schmeichelhaften Führung für die Hausherren in die Pause, die hatte noch einen Bergfelder Wechsel parat: Stenger kam für Müller.

Nach Wiederbeginn waren die Kräfteverhältnisse dann zügig geklärt: eine feine Einzelleistung krönte der agile Roelofs mit dem 3:0 (52.) und alle Bergfelder Hoffnungen auf Zählbares waren dahin. Das merkte man vor allem daran, dass nur noch die Hausherren präsent vor dem Tor waren. So hielt Mecklenburg glänzend im Duell mit Roelofs bevor es danach einen umstrittenen Elfmeter gab. Denn Schrammen hielt seinen Gegenspieler vor dem Sechzehner fest und folgte Ihn bis in den Strafraum ehe er dann fiel, der Schiedsrichter achtete auf die Zeichen seines Assistenten und gab Elfmeter, er selbst wollte weiterspielen lassen wie er im Anschluss zu Protokoll gab. Wie dem auch sei: der eingewechselte Gausephl traf humorlos zum 4:0 (64.). Einmal kam auch unsere Mannschaft nochmal gefährlich in den Strafraum, Zeinert wird beim Schuss abgegrätscht doch hier ließ der Schiedsrichter weiterlaufen. So machte Molkentin den 5:0-Heimsieg per Lupfer in Minute 73 perfekt.

Bittere Pille für die Benli-Elf, die in Hälfte Eins sich hätte belohnen müssen für einen guten Auftritt ehe man im zweiten Durchgang vieles vermissen liess und dann auch zurecht unter die Räder kam bei sich freispielenden Schönowern. Nun heißt es kurz Wunden lecken bevor man am nächsten Spieltag die SG Mildenberg empfängt, die Ihrerseits im Abstiegskampf sich befindet und jeden Zähler gebrauchen kann.

Tore: 1:0 Bookhahn (20., Eigentor), 2:0 Redemann (33.), 3:0 Roelofs (52.), 4:0 Gausepohl (64., Foulelfmeter), 5:0 Molkentin (73.)

Bergfelde: Mecklenburg - Weigel (42. Thiele), Zeinert, Bookhahn, Schrammen, Müller (46. Stenger), S. Buchholz, Retkowski, Schötz (SF, 69. Gerigk), Neue, Behnke

« Zurück | Nachrichten »


Am 08.06.2019 feiert unser Verein auf dem Bergfelder Sportplatz an der Wandlitzer Straße seinen 70. Vereinsgeburtstag, dazu sind alle herzlich eingeladen. Neben sportlichen Wettstreiten auf dem Sportplatz, so wird "Bergfeldes sportlichste Familie" gesucht und ein Mix-Turnier ausgetragen, können sich auch Klein und Groß rund um den Sportplatz vergnügen. So kann Fußballdart gespielt, die Hüpfburg besucht oder ein Happen vom Grill zu sich genommen werden.

Also, wir sehen uns am Pfingstsamstag, den 08.06.2019 von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr auf dem Bergfelder Sportplatz!"


Danke

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren »