Thema: Neuer Sportplatz
Onlineshop
Anfahrt Sportplatz
Wie kann ich helfen?

12.01.2014  |  Neuer Sportplatz, Vorberichte und Aktuelles  |  

2013…und noch ein verlorenes Jahr. Das BER-Pannenprojekt für Bergfelde.

Ein Kommentar der Bürgerinitiative: "Sportplatz jetzt - Zukunft für Bergfelde"

Gestern

Das Jahr 2013 reiht sich nahtlos ein in die schier endlose Geschichte, eine Planung für eine überschaubare Sportanlage nicht voranzubringen. Bestand im Juni 2013 noch die Hoffnung, nach der Billigung des Vorentwurfs durch die  Gemeindevertretung Mühlenbecker Land nunmehr die Offenlage des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 8 „Sportplatzanlage Schönfließ Nord“ zügig voranzutreiben, ließ die Enttäuschung nicht lange auf sich warten. Nach dem Ende der Offenlage des Entwurfs am 22. August 2013 tat sich bis zum Jahresende nichts mehr. Eine schriftliche Anfrage der BI vom 12.10.13 an die Hohen Neuendorfer Verwaltung zum Stand wurde nicht beantwortet.

Jetzt

Aufklärung zum Planungsstand gab es dann in den Nordbahn-Nachrichten vom 21. Dezember 2013. Das Undenkbare wird in Hohen Neuendorf wahr. Nachdem schon 2012 ein Jahr Verzug wegen nicht verwertbarer Unterlagen eingetreten ist, muss die Beteiligung der Öffentlichkeit vom August 2013 tatsächlich wiederholt werden. Unfassbar! Den Informationen aus dem Amtsblatt ist zu entnehmen, dass im Sommer 2013 offenbar nicht sämtliche Unterlagen ausgelegt worden sind. Die bereits im Juli 2013 vorliegenden Schall- und Lichttechnischen Untersuchungen müssen nun der Öffentlichkeit ergänzend zur Kenntnis gebracht werden.

Zukunft

Vom 02.01.2014 bis 03.02.2014 muss die Beteiligung der Öffentlichkeit wiederholt werden. Die Auswertung der umfangreichen Stellungnahmen wird weitere Zeit kosten, bevor die überarbeiteten Unterlagen wieder der Gemeindevertretung Mühlenbecker Land zum Beschluss vorgelegt werden können. Auf Grund der anstehenden Kommunalwahl Ende Mai 2014 ist zu erwarten, dass keine Entscheidungen mehr vor Jahresmitte 2014 durch neu gewählte Parlamente getroffen werden. Da wirkt es geradezu wie ein schlechter Scherz, wenn im Entwurf des Haushaltsplans 2014 der Stadt Hohen Neuendorf für Hochbaumaßnahmen 500.000 € für den Sportplatz Bergfelde bereitgestellt werden. Wie soll das Geld 2014 sinnvoll ausgegeben werden, wenn alleine die Ausschreibungsfristen für Bauleistungen mit ca. 5 – 7 Monaten kalkuliert werden müssen? Wird mit der Einzelinvestition einer Sportanlage, die etwa 10 % des Jahreshaushaltsbudgets der Stadt Hohen Neuendorf ausmacht, vorausschauend umgegangen? Wer ist eigentlich verantwortlich für dieses Projekt und kann zur Rechenschaft gezogen werden? In Anlehnung an die drei ersten Buchstaben Bergfeldes im Vergleich zu einer überregional bekannten Baumaßnahme kann inzwischen vom BER-Pannenprojekt  der Stadt Hohen Neuendorf gesprochen werden.
In Zeiten der Wiedervermoorung des Bergfelder Ortsrandes und der Zukunftsdiskussion über Fahrradschnellwege über die A10 zwischen Borgsdorf und Bergfelde ist die Entfernung der Politik und Verwaltung zu den Bedürfnissen einer Mehrzahl der Bergfelder Bürger größer denn je.

Nach 4 Jahren intensiver Anstrengungen für das Sportplatzprojekt sind die Erfolgsaussichten mehr als ungewiss. Dieses Fazit für 2013 kann man allen Unterstützern leider nicht ersparen.

>> Homepage der BI: "Sportplatz jetzt - Zukunft für Bergfelde"

Bericht vom: 12.01.2014
Von: BI/fg