Thema: Neuer Sportplatz
Onlineshop
Anfahrt Sportplatz
Wie kann ich helfen?

26.11.2018  |  1. Her  |  

Erste mit vermeidbarer Pleite in Liebenwalde

Rückschau auf den 12. Spieltag der Kreisoberliga

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim - 12. Spieltag
FV Liebenwalde - SV Grün-Weiß Bergfelde 2:1 (1:0)

Nach 3 Auswärtssiegen am Stück ist unsere erste Mannschaft mit leeren Händen aus Liebenwalde heimgekehrt und verpasste den Sprung auf Rang Zwei der Auswärtstabelle. Dabei zeigte sich, dass das freie Wochenende unserer Mannschaft scheinbar nicht so gut tat - denn zu Beginn hatte man ziemliche Probleme in die Partie zu finden.

Bei frostigen Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt tauschte Coach Benli seine Elf auf 3 Positionen, Thiele, Startelfdeütant Herrmann und Fekete rückten in die Startaufstellung für Täubert, Gramoll und Retkowski. Doch zu Beginn setzte vor allem der Hausherr dem Spiel seinen Stempel auf, Mecklenburg musste bei einem 20-Meter Freistoß seine Klasse zeigen und holte dem Ball aus dem kurzen Eck. Auch danach war die Heimelf deutlich wacher und präsenter, Bergfelde hatte Glück das ein zu kompliziertes Aufbauspiel nicht bestraft worden ist als Mecklenburg erneut in höchster Not rettete. Nach 15 Minuten nahm auch unsere Elf langsam Teil an der Partie und es entwickelte sich ein umkämpfter Schlagabtausch zwischen den Strafräumen, Chancen für unsere Elf waren Mangelware obgleich der Ball bis zum Strafraum passabel rollte. Aus dem Nichts ging dann die Heimelf in Front, nach einem Flankenball steht Rzepucha am Sechzehner allein und bedient Wolf der aus leicht abseitsverdächtiger Position den Ball ins kurze Eck jagte (33.). Bis zur Pause hatte Bergfelde noch einige Halbchancen, die aber allesamt überhastet vergeben worden sind.

In der Pause mahnte Benli auch zu mehr Ruhe am Ball, dass beherzigte sein Team und kam quasi mit Wiederanpfiff zum Ausgleich. Buchholz stand nach einem Eckstoss goldrichtig und stellte pari (47.). Davon war die Heimelf beeindruckt, nur kurz darauf erneut der Torschrei bei den mitgereisten Bergfelder Zuschauern doch den Kopfball von Buchholz kratzte Innenverteidiger Luck von der Linie. Im Gegenzug ging die Heimelf dann in Front, nach Kontern immer brandgefährlich ging es schnell über die erfahrenen Ludwig und Klawitter. Die beiden waren auch die Protagonisten und ersterer der Torschütze zur erneuten FV-Führung (53.). In der Folge war Bergfelde um Druck bemüht, doch wirklich zählbares kam kaum zustande. Kersten und der eingewechselte Endter hatten nach Standards noch die besten Chancen auf den Ausgleich. Bergfelde musste bei den FV-Kontern die zumeist über Wolf und Klawitter liefen immer wieder auf der Hut sein, doch Tore brachten beide Parteien nicht mehr zustande. So dass nach 90 Minuten die erste Auswärtspleite der Serie zu Buche steht.

Vermeidbare Pleite für die Benli-Elf, vor allem in der Vorwärtsbewegung zeigte man sich etwas einfallos und konnte so kaum nennenswerte Torchancen erspielen. Nächstes Wochenende wartet mit dem SV Friedrichsthal ein richtiger Gradmesser auf unsere Elf, und auch danach wartet mit Leegebruch (A) und dem SV Oberkrämer (H) noch die Elite der Kreisoberliga auf die Benli-Elf.

Tore: 1:0 Wolf (33.), 1:1 S. Buchholz (47.), 2:1 Ludwig (53.)

Liebenwalde: Linke - Samul, Luck, Troncoso, Wolf, J. Kain, Ludwig (SF), Rzepucha, Lehmann, Klawitter, R. Kain

Bergfelde: Mecklenburg - Zeinert, Bookhahn (84. Brunner), Schrammen, Herrmann (73. Endter), S. Buchholz, Gerigk, Schötz, Thiele (68. Kluge), Kersten, Fekete

Bericht vom: 26.11.2018
Von: fg