Thema: Neuer Sportplatz
Onlineshop
Anfahrt Sportplatz
Wie kann ich helfen?

30.10.2018  |  1. Her, 2. Her  |  

zweite Mannschaft bleibt Spitzenreiter, erste unterliegt Schönow erneut

Rückschau auf den 9. Spieltag im Männerbereich

1. Kreisklasse West - 9. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde II - SG Mildenberg 23 II 6:2 (4:1)

Unsere zweite Mannschaft bleibt der Spitzenreiter in der 1. Kreisklasse, dank eines zu keiner Zeit gefährdeten Heimsieg gegen den letztjährigen Staffelsieger aus Mildenberg. Dabei gab Blumenroth sein Saisondebüt, nur seine Position im Tor überraschte dann doch. Radtke musste nach dem warm machen passen. Viel zu tun hatte er in Durchgang Eins nicht, denn seine Vorderleute halfen Ihn gut. So ging unsere Mannschaft dank zweier Doppelschläge in Führung, beide Male waren Schirmer und Endter beteiligt. Einziger Makel der 1. Halbzeit war, dass Jesiek einen einfachen Ballverlust am Mittelkreis mit einem Lupfer zum 1:4-Zwischenstand bestrafte.

In Hälfte Zwei ließen es alle Beteiligten ruhiger angehen, was unter anderem am Altersdurchschnitt jenseits der 30 auf beiden Seiten gelegen haben könnte. Schirmer mit seinem dritten Treffer und Voigt mit seinem Debüttor für Bergfelde waren die anderen beiden Torschützen die den Heimsieg perfekt machten.

Die Mannschaft von Schulz und Hein konnte den 7. Sieg in Serie feiern und fiebert nun auf das Topspiel des 10. Spieltages hin, wenn man auf den Tabellenzweiten aus Friedrichsthal trifft!

Tore: 1:0 Schirmer (15.), 2:0 Endter (17.), 3:0 Endter (32.), 4:0 Endter (35.), 4:1 Jesiek (40.), 5:1 Schirmer (57.), 6:1 Voigt (80.), 6:2 Jesiek (85.)

Bergfelde II: Blumenroth - Otte, Lorr, Radeboldt, Heider, Sauer (65. Kwieczinski), Schirmer, Stenger (SF), Bookhahn (70. Voigt), Fekete, Endter (65. Possin)

Mildenberg II: Schenk - Harter, Busch, Rusch, O. Gaab (SF), Jesiek, B. Gaab, Krupa, Pawletta, Buhse, Ramin

Kreisoberliga - 9. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde - BSV Rot-Weiß Schönow 1:2 (1:1)

Binnen 14 Tagen musste sich unsere erste Mannschaft zum zweiten Mal den Gästen aus Schönow geschlagen geben, anders als beim ersten Aufeinandertreffen war die Partie diesmal über 90 Minuten ausgeglichener und hätte auch Remis enden können.

Die erste Hälfte begann zwischen den Strafräumen, wenn auch die Gäste etwas zwingender agierten und nach 20 Minuten wohl hätten in Führung gehen müssen. Den Kopfball von Richter aus 5 Metern fischte Mecklenburg aber noch von der Linie. Unsere Mannschaft war nach einem Retkowski-Freistoß das erste Mal gefährlich, doch Zschorlich konnte parieren. Beim folgenden Eckstoß stieg Schnell am Höchsten und sorgte für die umjubelte Führung (30.). Doch die währte nur 3 Minuten, nach einer Flanke kommt Richter frei zum Abschluß und trifft ins kurze Eck zum Ausgleich (33.).

Auch nach Wiederbeginn fand die intensive Partie rund um den Mittelkreis statt ehe Roelofs per Kopf nach einem Standard für die Gästeführung sorgte (63.). Danach unsere Mannschaft bemüht, ohne sich aber die großen Chancen herauszuarbeiten. So dass nach 90 Minuten eine neuerliche Pleite zu Buche stand. Am kommenden Wochenende ist unsere erste Mannschaft dann auf Reisen, wenn es zur weitesten Auswärtsfahrt nach Mildenberg geht.

Tore: 1:0 Schnell (30.), 1:1 Richter (33.), 1:2 Roelofs (63.)

Bergfelde: Mecklenburg - S. Buchholz, Zeinert, Retkowski, Wenzel (68. Täubert), Gerigk, Schötz (SF), Gramoll (59. Schrammen), Starke, Schilling, Schnell

Schönow: Zschorlich, Croonenbrock, Lang, Roelofs, Jorks (42. Bettge), Krüger (85. Paasche), Troschke, König, Redemann (SF), Höft, Richter (90. Müller)

Bericht vom: 30.10.2018
Von: fg