Thema: Neuer Sportplatz
Onlineshop
Anfahrt Sportplatz
Wie kann ich helfen?

22.10.2018  |  1. Her  |  

Erste beendet Durststrecke in Zehlendorf

Rückschau auf den 8. Spieltag der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim

Kreisoberliga - 8. Spieltag
Post SV Zehlendorf - SV Grün-Weiß Bergfelde 0:4 (0:2)

Nach der klaren Pleite im Kreispokal am zurückliegenden Samstag hat sich unsere erste Mannschaft in Zehlendorf mit einer guten Leistung rehabilitert. Nach Jahren des Wartens konnte man erstmals mit 3 Punkten im Gepäck abreisen und war nach Spielende dementsprechend gut gelaunt.

Unterstützt von einer Menge Bergfelder Zuschauer, insbesondere die zweite Mannschaft die auf der Heimreise aus Falkenthal noch in Zehlendorf stoppte, war die Benli-Elf von Beginn an hellwach. Kurz nach Anpfiff hätte bereits die erste Chance die Führung bedeuten müssen, Retkowski wird von Zeinert geschickt und seinen Querpass setzt Starke unbedrängt weit neben dem Kasten. Doch statt zu hadern agierte man weiter, und das erfolgreich. Zeinert wurde diesmal in Szene gesetzt und bedient Gerigk im Zentrum, der lässt seinen Gegenspieler aussteigen und trifft zur umjubelten Führung nach 5 Minuten. Danach Leerlauf in der Begegnung, doch Gefahr für Mecklenburg im Bergfelder Gehäuse kam nicht auf. Im Gegenteil Tomazic im Post-Gehäuse stand im Blickpunkt bei einer Dreifach-Chance die er gut parierte. Aber in der folgenden Szene war er machtlos, diesmal konnte Starke den Querpass von Zeinert nutzen und auf 0:2 stellen (24.) ehe im Anschluss die Partie zwischen den Strafräumen stattfand bis der Schiedsrichter zur Pause pfiff.

Nach Wiederbeginn ging beide Kontrahenten wenig Risiko ein, so dass in der Folge wenig ansehnliches geschah. Mitten als die Heimelf etwas besser in die Partie kam entschied unsere Mannschaft die Begegnung endgültig. Nach einem guten Spielzug über 4 Stationen traf ein Fernschuss in die Maschen zur Beruhigung der Bergfelder Nerven (70.). Noch ruhiger wurden diese als Starke mit seinem zweiten Assist am heutigen Tage Zeinert im Zentrum bediente und auf 4:0 stellte (73.). Damit war der erste Sieg in Zehlendorf in Sack und Tüten.

Souveräner Erfolg der Benli-Elf, die in der gesamten Partie wacher wirkte und kaum etwas zuließ. Vor allem das in der letzten Woche monierte Zweikampfverhalten war diesmal deutlich besser, am kommenden Samstag hat man nun die Chance den 5. Rang zu festigen wenn Rot-Weiß Schönow erneut in Bergfelde gastiert.

Tore: 0:1 Gerigk (5.), 0:2 Starke (24.), 0:3 (70.), 0:4 Zeinert (73.)

Zehlendorf: Tomazic - Rösch (SF), Heyne, Linke, Krickhahn (71. Splittgerber), Gollasch, Fischer, Schultz, Dünow, Schueler, Lüddemann

Bergfelde: Mecklenburg - Zeinert, Bookhahn (79. Wenzel), S. Buchholz, Retkowski (74. Schrammen), Gerigk, Schötz (SF), Gramoll, Starke, Eder (67. Schilling)

Bericht vom: 22.10.2018
Von: fg