Thema: Neuer Sportplatz
Anfahrt Sportplatz
Wie kann ich helfen?

11.06.2018  |  1. Her, 2. Her  |  

Zweite Mannschaft schlägt den Staffelsieger

Rückschau auf den 29. Spieltag im Männerbereich

1. Kreisklasse West - 29. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde II - SG Mildenberg 23 II 3:1 (2:1)

Verdienter Heimerfolg für unsere zweite Mannschaft: Trotz tropischer Temperaturen auf und neben dem Bergfelder Sportplatz lieferte das Schulz-Team wieder eine gute Performance und konnte so den zweiten Rang dingfest machen. Erwähnenswert sicher das Saisondebüt für Basti Siek, der kurzentschlossen einsprang.

Von Beginn an übernahm unsere zweite Mannschaft das Zepter in die Hand und ging bereits nach 3 Minuten in Führung: Starke setzt sich auf der linken Außenbahn durch, seine - wohl als Hereingabe gedachte Eingabe - wird von Oliver Gaab unglücklich abgefälscht und landete im Eck zur Führung. 4 Minuten später bereits das 2:0, ein herrlicher Spielzug! Heider steckt den Ball auf den startenden Starke durch, der bedient im Zentrum Endter und die Vorentscheidung war gefallen. Der ersatzgeschwächte Spitzenreiter kam kaum zum Atmen, Endter lief Goalie Müller an und eroberte den Ball. Aus der Drehung vergab er freistehend, der Querpass auf den freien Heider wäre wohl die bessere Wahl gewesen (15.). Danach verlor unsere Elf etwas den Faden, aus dem Nichts jedoch dann der Anschlusstreffer: Riedel etwas ungestüm am Sechzehnereck und es gab Strafstoß. Sichere Sache für Becker: 2:1 (30.). Bis zur Pause vergaben Dumke, frei aus 11 Meter vorbei und Starke noch zwei gute Chancen. In der zweiten Hälfte weiterhin unsere Mannschaft überlegen, doch Zählbares brachte erst Starke in Minute 79 zu Stande.

Hochverdienter 11. Heimsieg in dieser Saison, am letzten Spieltag wartet mit dem Nachbarschaftsduell gegen den Birkenwerder BC nochmal ein Highlight auf unsere Mannschaft: Spielbeginn ist am kommenden Samstag um 15:00 Uhr auf dem Bergfelder Sportplatz!

Tore: 1:0 O. Gaab (3.), 2:0 Endter (7.), 2:1 Becker (30.), 3:1 Starke (79.)

Bergfelde: Michel - Otte, Riedel, Lorr (SF), Dumke, Radeboldt (61. A. Buchholz), Heider, Sauer (63. Schumann), Starke, Siek, Endter (85. Blumenroth)

Mildenberg: Müller - O. Gaab (SF), Jesiek, B. Gaab, Krupa, Tralles, Thiele, Becker, Herzberg, Ramin, Baumeister

>> mehr Fotos auf Facebook

Kreisoberliga - 29. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde - SG Mildenberg 23 1:4 (0:1)

Die Saison neigt sich dem Ende entgegen: Im letzten Heimspiel des Jahres unserer Kreisoberliga-Vertretung unterlag man dem Gast aus Mildenberg klar mit 4:1. Dabei steht nicht nur die Saison auf der Zielgerade, personell pfeifte unsere Mannschaft aus dem letzten Loch. Im Vergleich zur Vorwoche gab es 5 Änderungen in der Startelf: Lydzius, Stenger, Possin, Kersten und Eder rückten für Mecklenburg, Zeinert, Buchholz, Schilling und Schnell in die Starelf. Auf der Bank, nach langer Leidenszeit: Friedrich Müller!

Die durchgewürfelte Bergfelder Mannschaft stand zu Beginn defensiv etwas wackelig doch richtige Torchancen entstanden nicht. Da auch nach Vorn nicht viel ging, plätscherte die Partie so dahin. Nach der ersten Trinkpause inkl. Hiobsbotschaft (Thiele musste den Platz verletzt verlassen, Schumann kam in die Partie) folgte nach Wiederbeginn gleich der nächste Nackenschlag. Nach einem grenzwertigen Zweikampf eroberte Krupa den Ball und zog aus der Distanz ab, der Ball landete im Kasten (27.). Unsere Mannschaft raffte sich auf und kam vor der Pause zu einer Gelegenheit, Neue vergab diese aber.

Nach Wiederbeginn war unsere Elf besser in der Partie und ließ den Ball endlich laufen, konzentrierte sich auf das Wesentliche beim Fußball. Zwar lag man relativ schnell mit 0:2 hinten, als Schumacher die gesamte Defensive überlief (51.). Doch überlegen war nun unsere Mannschaft, so überraschte der Anschlusstreffer nicht: Gerigk erobert den Ball, Pass auf Fekete. Neue startet durch und wird bedient, seine flache Eingabe an den zweiten Pfosten nimmt Schumann dankend an (61.). Damit einhergehend das Comeback von "Frieda", der für Stenger in die Partie kam. Der hatte auch direkt den Ausgleich auf dem Schlappen: Nach einer Ecke, schöne Annahme aber der Abschluss etwas über den Kasten (64.). Neue bedient Fekete, doch der vergibt aus halbrechter Position etwas überhastet eine gute Gelegenheit (67.). Danach langer Abschlag von Sommerfeldt, Schumacher geht energischer nach dem Ball als die Bergfelder Defensive und sorgte für die Vorentscheidung (69.). In der Folge dümpelte die Partie so dahin, Ausdruck der Bergfelder Personalprobleme sicherlich das Benli nach 78 Minuten selbst in die Partie kam für den entkräfteten Schumann. Hunziger besorgte dann den Endstand, als er nach einem langen Ball freistehend vor Lydzius verwandeln konnte.

Im Vergleich zur Partie in Schönow konnte unsere Elf Ihre Leistung diesmal nicht auf den Platz bringen, das mag zum einen an den zahlreichen Ausfällen gelegen haben aber auch an einer schwachen ersten Hälfte. Im letzten Saisonspiel tritt man beim SV Friedrichsthal an am kommenden Samstag.

Tore: 0:1 Krupa (27.), 0:2 Schumacher (51.), 1:2 Schumann (61.), 1:3 Schumacher (69.), 1:4 Hunziger (82.)

Bergfelde: Lydzius - Stenger (61. Müller), Gerigk, Schötz (SF), Neue, Galster, Thiele (24. Schumann (78. Benli)), Possin, Kersten, Eder, Fekete

Mildenberg: Sommerfeldt - Schumacher (77. Becker), Günther, Hunziger, Krupa (69. Eggert), Michael, Buss, Schultz (82. Jesiek), Struck, Heilmann, Dembowsky

Bericht vom: 11.06.2018
Von: fg