Thema: Neuer Sportplatz
Onlineshop
Anfahrt Sportplatz
Wie kann ich helfen?

20.08.2014  |  Neuer Sportplatz, Vorberichte und Aktuelles  |  

aktueller Stand

Die Bürgerinitiative klärt auf

Nachdem das Hohen Neuendorfer Stadtparlament im Frühjahr 2014 mit großer Mehrheit dem Neubau der Sportanlage zugestimmt hat, haben auch die eigentlichen Entscheidungsträger in der Gemeindevertretung des Mühlenbecker Landes am 12.05.14 ein klares Votum pro Sportanlage mit der Zustimmung zum sogenannten Abwägungsbeschluss „B-Plan Nr.8“ abgegeben. Zweifelsohne ein wichtiger Meilenstein auf dem langen Weg der Verwirklichung des Projektes. Sehr erfreulich war in dieser Zeit die parteiübergreifende Zustimmung der Parlamentsvertreter in beiden Gemeinden.

Was kommt nun?

Wer sich nicht mit Planungs- und Verwaltungsrecht auskennt, verliert schnell den Überblick. Nach jeder der vergangenen Abstimmungsrunden in den letzten Jahren kam die Frage auf, warum denn nun die Bagger nicht anrollen können? In der Sprache der Sportsleute übertragen sind etwa 90 m geschafft. Bei einem 110 m Hürdenlauf fehlen also noch die letzten 20 m und einige letzte Hürden. Für den Herbst 2014 steht die Verabschiedung eines städtebaulichen Vertrages zwischen Hohen Neuendorf und dem Mühlenbecker Land an. Der städtebauliche Vertrag regelt Zuständigkeiten, die Kostentragung usw. zwischen den beiden Kommunen. Erst danach kann die inzwischen neu gewählte Gemeindevertretung des Mühlenbecker Landes über einen Satzungsbeschluss abstimmen – Der wohl wichtigste Meilenstein, denn dann besteht endlich Planungsrecht.

In den nächsten Wochen ist nun die Verwaltung in Hohen Neuendorf gefordert, den städtebaulichen Vertrag auf die Reihe zu kriegen. Es gibt keine Ausreden mehr, 2015 ist Zeit für die Planung und 2016 müssen die Bagger den Motor anlassen.

>> mehr Informationen: www.sportinbergfelde.de

Bericht vom: 20.08.2014
Von: BI/fg