Wichtiger Heimerfolg im Abstiegskampf

29. Apr. 2024 –

Nach dem Schlusspfiff war die Freude riesengroß. Unsere erste Männermannschaft sicherte sich im Heimspiel am Samstagnachmittag erneut drei wichtige Punkte, was ihren Kampf um den Verbleib in der Kreisoberliga vorantreibt. Dieser Erfolg war jedoch mit einer enormen Arbeitsleistung verbunden.

Kreisoberliga, 24. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde - SV Glienicke 3:2 (1:1)

Unsere Männer begannen das Spiel gegen den Sportverein aus Glienicke äußerst konzentriert. Mit einer tiefstehenden Formation fanden sie gut ins Spiel hinein und setzten zudem die ersten Angriffe in Richtung des gegnerischen Tores um. Doch in der 19. Minute kassierten sie nach einem Ballverlust im defensiven Mittelfeld das 0:1. Kevin Hechtfischer gelang ein gut platzierter Fernschuss, der für Torwart Florian Ihlenfeld-Radtke erst spät zu sehen und dementsprechend schwierig zu halten war. Kurz zuvor noch verhinderte der Keeper einen Gegentreffer mit einer hervorragenden Parade. Unsere Grün-Weißen ließen jedoch nicht lange auf eine Antwort zum Rückstand warten. Nur drei Minuten später gelang es Marcel Mundt, nach einem gelungenen Spielzug, den Ball im Gehäuse der Rot-Weißen unterzubringen.

Kurz vor der Halbzeit wurde es dann noch einmal hitzig. Ausgangspunkt war ein Foulspiel unseres jungen Rechtsverteidigers Ole Teichmann, der dafür die rote Karte sah. Er traf seinen Gegenspieler mit einem zwar zurückgezogenen Bein, recht deutlich. Als Reaktion auf den Platzverweis stellte Köhler die Mannschaft um, was dazu führte, dass unser Sportverein fortan noch defensiver agierte.

Nach der Halbzeit ging es zunächst ruhiger einher. Zum nächsten Jubelschrei kam es dann in der 54. Minute, nachdem Henrik Pohl sich auf der linken Außenbahn durchsetze und den Ball im kurzen Eck verwandelte. Bergfelde verteidigte nach der Führung tief, setzte aber weiterhin gefährliche Konter über die dynamischen Flügelspieler. Zwanzig Minuten vor dem Abpfiff war es erneut Henrik Pohl, der zum 3:1 traf und für eine große Jubeltraube sorgte.

Obwohl unsere Mannschaft mit einem Zwei-Tore-Vorsprung führte, war das Spiel noch nicht entschieden. Die Einwechslungen von SVG-Trainer Dominik Hirsch sorgten noch einmal für Gefahr. Lange Zeit verteidigte unsere Defensive erfolgreich. Doch kurz vor Schluss gelang den Gästen nach einem Eckstoß der Anschlusstreffer. Gemeinsam überstanden unsere Grün-Weißen die fünf Minuten Nachspielzeit und so konnten sie sich erleichtert in den Armen liegen, als der Schlusspfiff erklang.

Durch den Heimsieg haben wir nun 20 Punkte auf dem Konto, wobei beachtliche 19 (!) davon auf heimischem Terrain eingefahren wurden. Aufgrund des Sieges unseres direkten Konkurrenten, der Eintracht Bötzow, die nun ebenfalls bei 20 Punkten steht, können wir uns vorerst nicht absetzen. Dennoch behalten wir mit einem Spiel weniger und einem deutlich besseren Torverhältnis vorerst die Oberhand. Nächsten Samstag geht es dann zur Zweitvertretung des FC 98 Hennigsdorf. Klar ist, unser Sportverein will und muss in den verbleibenden sieben Ligaspielen weiterhin Punkte sammeln. Es bleibt also spannend. Mut macht jedoch, dass unsere Erste in den bisherigen acht Rückrundenspielen bereits genauso viele Punkte sammelte, wie in den 15 Hinrundenspielen.

Tore: 0:1 Hechtfischer (19.), 1:1 Marcel Mundt (22.), 2:1 Pohl (54.), 3:1 Pohl (73.), 3:2 Golembus (89.)

Bergfelde: Ihlenfeld-Radtke – Barduhn, Lammert, Kohl (SF), Marcel Mundt (87. Jung), Gramoll Teichmann (RK: 38.), Pohl (87. Beyer), Nitz (60. Michel-Tiedtke), Ulbrich, Schultz (70. Schumann)

« Zurück | Nachrichten »

Danke

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren »