Stenger-Verletzung trübt siegreichen Heimsamstag

Rückschau auf die Spiele im Männerbereich

05. Mai. 2019 –

Am Freitag-Nachmittag wurde rund um den Sportplatz ordentlich gearbeitet, die mehr als 50 Vereinsmitglieder schafften eine Menge und dementsprechend waren die Bratwürste schnell vergriffen um die Energie wieder aufzutanken. Vielen Dank an alle Helfer, dass Ihr mit angepackt und euer Werkzeug eingebracht habt! So war der Platz bestens präpariert und erstrahlte in frischem Grün, die Bergfelder Mannschaften standen dem in nichts nach und siegten allesamt hochverdient in Ihren Heimspielen. F- (5:2-Erfolg gegen Schönfließ) und E-Junioren (8:1 gegen Kremmen) siegten beide deutlich, ehe es auch im Männerbereich heiß her ging.

1. Kreisklasse West - 20. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde II - Falkenthaler Füchse II 3:0 (2:0)

Trotz des Schlendrians vor des Gegners Kasten konnte unsere 2. Mannschaft Ihr Heimspiel gegen die Falkenthaler Reserve mit 3:0 für sich entscheiden, getrübt wurde die Partie nur durch eine schwere Verletzung von Capitano Stenger der bei einer Grätsche unglücklich sich am Ellenbogen verletzte und ins Krankenhaus gebracht wurde. Der morgigen MRT-Termin entscheidet über den weiteren Heilungsverlauf, Gute Besserung in jedem Falle Thorsten! So kam in Minute 16 Heider für Ihn in die Partie, im Zusammenspiel mit Schilling und Baurycza fiel dann auch der Führungstreffer. Letztgenannter bei seinem Startelfdebüt in diesem Jahr traf zur hochverdienten Führung (34.), nachdem im Vorfeld schon einige Chancen versiebt worden sind. So traf Schilling bei einem sehenswerten Freistoß nur den Pfosten. Nur 3 Minuten später erhöhte Heider, wieder nach schöner Kombination mit Schilling.

Nach dem Pausentee erhöhte Schilling noch auf 3:0 ehe die Partie an Fahrt verlor, aber in Bredouille kam Heim-Keeper Radtke nur einmal als Scheibel einen 25 Meter-Freistoß sehenswert an die Lattenoberkante setzte. Auch unsere Mannschaft vergab noch einige Chancen, dennoch war Interimstrainer Blumenroth (Schulz & Hein waren verhindert) zufrieden nach dem Heimerfolg.

Tore: 1:0 Baurycza (34.), 2:0 Heider (37.), 3:0 Schilling (60.)

Bergfelde: Radtke - Baurycza (63. Heering), Otte, Lorr, Dumke, Radeboldt, Sauer (60. P. Buchholz), Stenger (SF, 16. Heider), Possin, Dietsch, Schilling

Kreisoberliga - 25. Spieltag
SV Grün-Weiß Bergfelde - SG Mildenberg 23 (3:0 (0:0)

Unsere erste Mannschaft scheint Ihren Mildenberg-Fluch besiegt zu haben, vermutlich erstmals konnte man beide Partien gegen die Nord-Mannschaft Oberhavels gewinnen. Dabei war der Heimsieg am gestrigen Tage auch hochverdient, da man in Hälfte Zwei seine Chancen nutzte. Hälfte Eins war dabei geprägt von einem Abnutzungskampf rund um den Mittelkreis, so dass vielen Beobachtern klar war - wer den ersten Treffer erzielt wird vermutlich der Sieger sein. Beide Parteien kamen zu Abschlüssen rund um den Strafräumen, doch beide Torhüter entschärften diese Versuche problemlos. Einzig eine Bogenlampe von Herrmann aus 25 Metern bedeuetete größere Gefahr im ersten Durchgang, SGM-Keeper Sommerfeldt konnte aber parieren.

Nach dem torlosen Pausentee ging es auch in Hälfte Zwei weiter wie im ersten Durchgang, ehe Herrmann einen Tausenprozenter vergab. Allein vor Sommerfeldt hatte er wohl zuviel Zeit und schob den Ball knapp neben das Gehäuse. Mit der Einwechslung von Fekete für Gerigk bewies das Bergfelder Trainerteam ein goldenes Händchen: Denn beim 1:0 durch Herrmann (herrlicher Abschluss ins lange Eck aus halbrechter Position) hatte er seine Füße im Spiel, als auch beim 2:0 als Neue mustergültig für Zeinert per Hacke querlegte und dieser überlegt vollendete (74.). Der Doppelschlag sitzte und die Gäste erholten sich davon nicht mehr, ein Kopfball vom eingewechselten Eggert war sichere Beute für Mecklenburg und ein Versuch von Günther rollte knapp am langen Pfosten vorbei. Dies waren auch die einzigen Gelegenheiten in Durchgang Zwei für die abstiegsbedrohten Gäste, den Schlusspunkt setzte abermals Fekete. Nach einem Eckstoss von Mildenberg marschierte er über den gesamten Platz und wurde erst im Strafraum regelwidrig gestoppt, Zeinert nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 3:0-Endstand und seinem 18. Saisontreffer (90.)

Ausgelassene Freude im Anschluss, nachdem der 5. Heimsieg unter Dach & Fach war und unsere Mannschaft wieder auf Rang 8 kletterte. Kommende Woche will man nun in Ahrensfelde gegen den Tabellennachbarn den 2. Rückrundenauswärtssieg ins Visier nehmen, auch um den 8. Rang zu festigen.

Tore: 1:0 Herrmann (71.), 2:0 Zeinert (74.), 3:0 Zeinert (FE, 90.)

Bergfelde: Mecklenburg - S. Buchholz, Zeinert, Schrammen, Müller, Herrmann (85. Kersten), Gerigk (SF, 65. Fekete), Neue, Starke, Thiele (80. Kluge), Behnke

« Zurück | Nachrichten »


Am 08.06.2019 feiert unser Verein auf dem Bergfelder Sportplatz an der Wandlitzer Straße seinen 70. Vereinsgeburtstag, dazu sind alle herzlich eingeladen. Neben sportlichen Wettstreiten auf dem Sportplatz, so wird "Bergfeldes sportlichste Familie" gesucht und ein Mix-Turnier ausgetragen, können sich auch Klein und Groß rund um den Sportplatz vergnügen. So kann Fußballdart gespielt, die Hüpfburg besucht oder ein Happen vom Grill zu sich genommen werden.

Also, wir sehen uns am Pfingstsamstag, den 08.06.2019 von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr auf dem Bergfelder Sportplatz!"


Danke

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren »