Sighseeing-Tour in Ahrensfelde endet punktlos

Rückschau auf den 26. Spieltag der Kreisoberliga

12. Mai. 2019 –

Unsere erste Mannschaft hat es bei der Ahrensfelder-Reserve verpasst etwas zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen, schuld daran war eine fahrige zweite Hälfte als man der starken Heimelf nur noch wenig entgegen zu setzen hatte.

Kreisoberliga - 26. Spieltag
SV Grün-Weiss Ahrensfelde II - SV Grün-Weiß Bergfelde 4:1 (0:1)

Beeindruckt zeigte man sich schon bei der Anreise von der mehr als Landesliga-tauglichen Anlage, neben dem Vereinsgebäude wartete ein bestens gepflegter Rasen auf unsere Elf. Benli konnte dabei eine Premiere in seiner Amtszeit feiern, erstmals schickte er die gleiche Startaufstellung wie in der Vorwoche aufs Spielfeld. Auch wenn seine Mannschaft ca. 10 Minuten brauchte um auf Betriebstemperatur zu kommen, war man danach defensiv äußerst stabil. Wenn die Heimelf zu Chancen kam, dann zumeist nach Fehlern im Aufbauspiel, doch die waren in Hälfte Eins Mangelware. Da auch die Ahrensfelder Ihrerseits kompakt standen gab es nicht viele Torszenen im ersten Durchgang. Die Beste für unsere Elf vergab Schrammen, als er nach schöner Neue-Vorarbeit aus 16 Metern knapp am Gehäuse vorbeizielte. GWA hatte Ihrerseits mit einem Fernschuss eine Szene, Mecklenburg parierte aber sicher. Kurz vor dem Pausenpfiff sollte dann doch noch ein Treffer fallen, und wie. Kapitän Gerigk grätschte einen abgewehrten Freistoß ab um einen Konter zu verhindern, der Ball hatte eine lange Flugkurve und landete zur Überraschung vieler im Netz zur Bergfelder Pausenführung.

Nach eben jenem Pausengetränk verschwand nicht nur die Sonne, auch die Bergfelder Defensivstärke war urplötzlich wie wegpustet vom aufkommenden Wind. Chance um Chance erspielte sich die Heimelf und kam daher auch in der 59. Minute zum verdienten Ausgleich durch den agilen Demcenko per Kopf. Die Bergfelder Bank versuchte mit Retkowski für Zeinert und Fekete für Herrmann wieder für Ordnung zu sorgen, doch vorher stach der Gastgeber nochmal zu. Ein strittiger Freistoß aus dem Halbfeld segelt bis an den Fünfer wo Müller und Gärtner im Kopfballduell hochsteigen, letzterer entscheidet das Duell für sich aber Mecklenburg pariert aus kurzer Distanz. Beim Abpraller ist Heimkapitän Riemer hellwach und köpft ein (70.). Nur 4 Minuten später die Entscheidung, als Lerche mit einem Diagonallpass die gesamte Bergfelder Defensive entblösste und erneut Demcenko vollendete (74.). Davon erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr, Neue hatte noch zwei Top-Gelegenheiten doch beide segelten aus kurzer Distanz über den Kasten. Ahrensfelde hingegen durfte noch zweimal vom Elfmeterpunkt antreten, den ersten Versuch (Gerigk foulte seinen Gegenspieler) setzte Nickel an die Latte aber im zweiten fiel der 4:1-Endstand durch Lerche (90.). Zuvor wurde Mecklenburg überspielt und Starke parierte reflexartig den Abschluss von Demcenko mit der Hand, bittererweise zog dies noch die rote Karte nach sich und Starke wird unserer Elf in der kommenden Partie auf jeden Fall fehlen.

Gebrauchte zweite Hälfte unserer Mannschaft, bei der das gesamte Team nicht mehr an seine kompakte Defensivleistung aus Durchgang Eins anknüpfen konnte. Daher geht der Sieg für den Gastgeber auch vollkommen in Ordnung, diese Woche muss unsere Mannschaft nun nutzen um sich auf das vorletzte Heimspiel gegen Liebenwalde vorzubereiten.

Tore: 0:1 Gerigk (45.), 1:1 Demcenko (59.), 2:1 Riemer (70.), 3:1 Demcenko (74.), 4:1 Lerche (90., Handelfmeter)

Rot: Starke (90., Handspiel)

Bergfelde: Mecklenburg - Zeinert (70. Retkowski), Schrammen, Müller, Herrmann (68. Fekete), Buchholz, Gerigk (SF), Neue, Starke, Thiele (77. Kluge), Behnke

>> mehr Bilder auf fupa.net

« Zurück | Nachrichten »


Am 08.06.2019 feiert unser Verein auf dem Bergfelder Sportplatz an der Wandlitzer Straße seinen 70. Vereinsgeburtstag, dazu sind alle herzlich eingeladen. Neben sportlichen Wettstreiten auf dem Sportplatz, so wird "Bergfeldes sportlichste Familie" gesucht und ein Mix-Turnier ausgetragen, können sich auch Klein und Groß rund um den Sportplatz vergnügen. So kann Fußballdart gespielt, die Hüpfburg besucht oder ein Happen vom Grill zu sich genommen werden.

Also, wir sehen uns am Pfingstsamstag, den 08.06.2019 von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr auf dem Bergfelder Sportplatz!"


Danke

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren »