Erste unterliegt beim Kartenfestival

Rückschau auf den 20. Spieltag der Kreisoberliga

24. Mär. 2019 –

In einer kampfbetonten Begegnung musste die Benli-Elf trotz einer ansprechenden Darbietung den Sportplatz in Kremmen als Verlierer verlassen. Zu verschwenderisch zeigte man sich vor dem Heimkasten und lud den FCK Ihrerseits zu den ersten beiden Treffern ein.

Kreisoberliga - 20. Spieltag
FC Kremmen - SV Grün-Weiß Bergfelde 3:1 (2:1)

Denn nach nur 4 Minuten verlor Schnell den Ball am Sechzehner und Dos Santos schob zur Führung ein, wie schon in der Vorwoche rannte man relativ zügig einen Rückstand hinterher. Doch unsere Mannschaft war deutlich aktiver als in Eberswalde, schüttelte sich kurz und nahm dann Anlauf zum Ausgleich, nach einer Direktstafette über Herrmann und Schrammen schob Neue auch zum Ausgleich ein. In der Folge war Bergfelde am Drücker, verpasste aber mehrfach die mittlerweile hochverdiente Führung: So wurde ein schöner Spielzug über Zeinert nicht von Schnell veredelt, weil FCK-Schlussmann Gatzmann reaktionsschnell parierte. Im Gegenzug landete ein langer Ball der Heimelf - das häufig gewählte Mittel an diesem Nachmittag - im Aus. Der Abschlag von Mecklenburg kam jedoch postwendend zurück, Lima tanzte Buchholz aus und traf wuchtig ins Eck mit dem zweiten Torschuss der Hausherren (32.). Bis zum Pausenpfiff vergab die Benli-Elf noch einiges vor dem Kasten und hatte bei einer Schiedsricher-Entscheidung auch Pech, als Neue klar gefoult wurde im Strafraum aber der Unparteiische weiterlaufen ließ. So ging es mit einem Rückstand in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff war unsere Mannschaft noch ungeordnet, Cadete lies 3 Grün-Weiße stehen aber Mecklenburg konnte den Ball zur Ecke parieren. Durch diese fiel dann das 3:1, dos Santos stieg am Höchsten und köpfte ein (49.). Neue hatte dann nach einer Schnell-Flanke Pech, als sein Versuch an die Latte ging. Fußballerisch war das dann lange Zeit der letzte Höhepunkt, denn Kremmen verteidigte fortan mehr als Robust. Bei zwei Foulspielen rund um die Mittellinie, hätte es auch gern den roten Karton geben können: Den gab es dann auch einmal für Neue, aber aufgrund einer Diskussion mit seinem Gegenspieler. Zuvor wurde erst Gerigk sportlich von den Beinen geholt und direkt danach Schrammen (82.). Erstgenannter konnte aufgrunddessen auch nicht mehr mitwirken dann in den letzten Minuten. Lima sah dann nach seinem zweiten Foulspiel berechtigt Gelb-Rot (87.). Da unsere Mannschaft aber noch zwei Top-Gelegenheiten ausließ änderte sich am Ergebnis nichts mehr.

Bittere Pille für unsere Mannschaft, die einen leidenschaftlichen und fußballerischen guten Auftritt auf den Rasen legte sich aber nicht in Form von Toren und Punkten belohnen konnte. Am kommenden Wochenende will man nun gegen den wiedererstarkten SV Rüdnitz/Lobetal den Bock umstossen und wieder in die Erfolsspur zurückkehren.

Tore: 1:0 dos Santos (4.), 1:1 Neue (10.), 2:1 Lima (32.), 3:1 dos Santos (49.)

FC Kremmen: Gatzmann - Neumeier (78. Penther), Turkoska (SF), Lima, Rossow, dos Santos, Cadete, Kirstein (90. Kirstein), Reiter, Lindemann, Hecht

SV Grün-Weiß Bergfelde: Mecklenburg - Kluge, Zeinert, Bookhahn (65. Weigel), Schrammen, Herrmann (59. Eder), Neue, Buchholz, Gerigk (SF; 83. Brunner), Kersten, Schnell

« Zurück | Nachrichten »

Slick Slider mit Bildern

Danke

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren »